Marken-Neuentwicklung. Mader.

Neue digitale Prozesskette.

Mader ist ein langjähriger Absicht-Kunde und zuständig für Druckluft und Pneumatik. Mitte 2017 kam die Geschäftsleitung auf uns zu mit dem Wunsch, eine neue digitale Marke zu entwickeln, die das, was bislang analog angeboten wird, nun auch digital vertreibt. Gefragt waren neben Gestaltung und Positionierung auch ganz klar strategische Überlegungen.

In mehreren Workshops mit 9-köpfiger Kundenbeteiligung inklusive der beiden Geschäftsführer Peter Meier und Werner Landhäußer erarbeiteten und diskutierten wir aus den ersten Ideenwolken drei Favoriten heraus, die im Verlauf grafisch und sprachlich verdichtet wurden. Später wurde ein Gewinner ermittelt, der auf verschiedene Onlinemedien sowie Print-Geschäftsunterlagen adaptiert wurde.

So kontrovers, leidenschaftlich und engagiert die Workshops bei dieser offenen Arbeits- und Vorgehensweise mit vielen Funktionen, Hierarchien und Charaktere ablaufen, so befriedigend und „harmonisch“ kann man den Prozessverlauf bezeichnen, seit wir so arbeiten. Der Kunde und wir als Agentur sitzen von Anfang an in einem Boot. Jede Meinung, jeder Zweifel, jeder Impuls zählt gleich. Übrigens: Für ihren internen Strategieworkshop hat Mader unseren Freiraum gebucht.

Aufgabe.

Entwicklung einer neuen digitalen Marke, mit der die pneumatische Prozesskette vertrieben und beworben werden kann. Markenpositionierung, Markenstrategie, Markenname und -claim sollten von Absicht erarbeitet werden.

Idee.

Von Anfang an haben wir die neue Marke eigenständig und unabhängig von Mader positioniert. Sprachlich und optisch wurde die neue Marke „Looxr“ zeitgemäß und unmissverständlich analog aufgestellt.